Commit 3ea0dcd7 authored by Ralph Doehrmann's avatar Ralph Doehrmann
Browse files

Update 02-Safety.adoc

parent da2269fc
Pipeline #19462 passed with stages
in 57 seconds
...@@ -128,7 +128,7 @@ Einzelteile ...@@ -128,7 +128,7 @@ Einzelteile
=== Konstruktive Sicherheitseinrichtungen === Konstruktive Sicherheitseinrichtungen
Gelber Text-→ Überprüfen Gelber Text-→ Überprüfen
Das Design des Gehäuses und der Absirmung verhindert ein austreten von Röntgenstrahlung. Verschiedene Positions und Sicherheitsschalter gewährleisten die korrekte Position der Abschirmungskomponenten. Diese Positionsschalter sind Komponenten der Strahlenschutzeinrichtung und dürfen nicht verstellt oder manipuliert werden. Alle Schalterpositionen werden in Interlockschaltkreisen überwacht. Bei Störung oder Unterbrechung der Schalter wird wird durch das Interlock das Einschalten der Anlage verhindert. Das Design des Gehäuses und der Abschirmung verhindert ein austreten von Röntgenstrahlung. Die Anlage kann zum Transport in fünf Einzel-Module zerlegt werden (Siehe dazu Abschnitt Transport und Montage ). Verschiedene Positions und Sicherheitsschalter gewährleisten die korrekte Position der Abschirmungskomponenten. Die Positionsschalter sind Komponenten der Strahlenschutzeinrichtung und dürfen nicht verstellt oder manipuliert werden. Alle Schalterpositionen werden in Interlockschaltkreisen durch Sicherheits-Relais überwacht. Bei Störung oder Unterbrechung der Schalter wird wird durch das Interlock das Einschalten der Anlage verhindert. ##Der Status der Schalter kann in der Visualisierungssoftware angezeigt werden.##
Unbefugter Betrieb der Röntgenanlage wird durch einen Schlüsselschalter verhindert. Der Schlüssel ist in den Positionen "OFF" (Position I) und "STD.BY" (Position 0) abziehbar. In (Position II) "ON" ist die Röntgenanlage zum einschalten bereit. Unbefugter Betrieb der Röntgenanlage wird durch einen Schlüsselschalter verhindert. Der Schlüssel ist in den Positionen "OFF" (Position I) und "STD.BY" (Position 0) abziehbar. In (Position II) "ON" ist die Röntgenanlage zum einschalten bereit.
...@@ -143,8 +143,6 @@ Diese Schalter dienen der Sicherheit des Personals und dürfen nicht zum Ausscha ...@@ -143,8 +143,6 @@ Diese Schalter dienen der Sicherheit des Personals und dürfen nicht zum Ausscha
Die rote Warnlampe an de Aussenseite des Gehäuses wird auf ihre Funktion überwacht. Ihr Ausfall verhindert die Einschaltung des Röhrenstromes ##(Strahlung EIN) und wird mit der Meldung "Warnlampe überprüfen“## angezeigt. Die rote Warnlampe an de Aussenseite des Gehäuses wird auf ihre Funktion überwacht. Ihr Ausfall verhindert die Einschaltung des Röhrenstromes ##(Strahlung EIN) und wird mit der Meldung "Warnlampe überprüfen“## angezeigt.
Die Anlage kann zum Transport in fünf Einzel-Module zerlegt werden (Siehe dazu Abschnitt Transport und Montage ). Diese Module sind Teile der Strahlungs-Abschirmung, daher ist es besonders wichtig diese Komponenten vorsichtig und sehr sorgsam zu behandeln. Um beim Wiederaufbau der Anlage eine richtige Positionierung aller Module an der vorgesehenen Position zu gewährleisten, befinden sich an den einzelnen Modulen mehrere Positionsschalter. Diese Schalter sind komponenten des Strahlenschutzinterlocks und dürfen nicht verstellt oder verändert werden. Die Positionsschalter sind codierte Magnetschalter welche bei richtiger Position die Interlockschaltkreise schließen. Jeder Schalter wird in deisen Schaltkreisen durch ein Sicherheits-Relais Überwacht. Bei nicht ordnungsgemäßem Zusammenbau, sowie bei beschädigung der Schalter wird durch das Interlock ein Einschalten der Anlage verhindert. ##Der Status der Schalter kann in der Visualisierungssoftware angezeigt werden.##
Der Betrieb der Anlage mit Parametern außerhalb der Auslegungsdaten wird durch Schutzschaltungen ##im Hochspannungserzeuger unmöglich gemacht. Bei Überschreitung der Grenzwerte für Hochspannung und/oder Röhrenstrom schaltet der Generator ab und liefert dem Steuergerät einen Impuls zum Rücksetzen der Sollwertvorgaben. Dadurch wird ein selbständiger Wiederstart der Anlage oder evtl. die Vorspiegelung nicht zutreffender Betriebszustände unterbunden.## Der Betrieb der Anlage mit Parametern außerhalb der Auslegungsdaten wird durch Schutzschaltungen ##im Hochspannungserzeuger unmöglich gemacht. Bei Überschreitung der Grenzwerte für Hochspannung und/oder Röhrenstrom schaltet der Generator ab und liefert dem Steuergerät einen Impuls zum Rücksetzen der Sollwertvorgaben. Dadurch wird ein selbständiger Wiederstart der Anlage oder evtl. die Vorspiegelung nicht zutreffender Betriebszustände unterbunden.##
Die elektrische Sicherheit wird durch konstruktive Gestaltung und potenzialmäßige Belegung der Röntgenröhrenelektroden und durch vorschriftsmäßige Erdung der Gehäuse von Röhre und Generator gewährleistet Die elektrische Sicherheit wird durch konstruktive Gestaltung und potenzialmäßige Belegung der Röntgenröhrenelektroden und durch vorschriftsmäßige Erdung der Gehäuse von Röhre und Generator gewährleistet
......
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment